Koh Wai Thailand

Einer meiner Lieblingsinseln in Thailand war definitiv Koh Chang. Zu den Inseln gehört unter anderem Koh Wai. Ein sehr nettes Deutsch-Thaipärchen hat uns diese Insel ans Herz gelegt, sie meinten es wäre ein super Geheimtipp, von dem noch nicht so viele wissen.

Ursprünglich wollten wir nach Koh Mak, wovon sie uns abgeraten haben, da es dort sehr viele Sandfliegen geben soll. Sie meinten es gäbe zwar eine Art Pulver, welches man bei Gemüseständen kaufen könnte und Kokosöl (bei dem man sich aber sehr schnell einen Sonnenbrand einholt) was gegen die Sandfliegen hilft.

Da wir am nächsten Tag schon weg wollten und noch Nichts gebucht hatten, verließen wir uns einfach auf den Rat der beiden und buchten uns 3 Tage im empfohlenen Resort. Besonders informiert hatten wir uns nicht mehr, da wir davon überzeugt waren, dass es einfach nur wunderschön sein kann. Ich meine, wer die Hälfte der Zeit in Koh Chang und die andere in Deutschland wohnt und dann jedes Jahr 2 Wochen Urlaub in Koh Wai macht, dann muss es dort doch einfach mega sein.
Tja hätten wir uns lieber mal vorher informiert und nicht nur auf die Empfehlung gehört.

Jetzt aber mal ganz von vorne! 🙂

Anreise nach Koh Wai von Koh Chang
Je nachdem wie viel Zeit man einplant, kann man entweder ein Holzboot für ca. 300 tbh pro Person (ca. 8 Euro), mit dem man eine Stunde von Koh Chang nach Koh Wai braucht.
Oder man nimmt ein Speedboot, mit dem man die kleine Insel schon in nach einer dreißigminütigen Fahrt erreicht. Das kostet dann allerdings 100 tbh mehr, sprich 400 tbh (ca. 11 Euro).

Unterkunft
Was uns zuvor nicht bekannt war, sind die einfachen Lebensumstände auf Koh Wai. Unsere Unterkunft war vergleichsweise sogar luxuriös, verglichen mit den anderen, da unsere, eine der beiden einzigen Unterkünfte, mit dauerhafter Elektrizität war. Wobei man auch noch sagen muss, dass es nur ungefähr 4 insgesamt gibt.

Niedrige Lebensumstände hin oder her, was uns in unserem Zimmer erwartet hat, stimmte keinesfalls mit dem Preis überein. Für den gleichen Preis hatten wir ein wunderschönes Airbnb in Koh Chang und sogar unser Hostel in Koh Phi Phi (wo es generell etwas teurer ist) war genauso teuer.

Mit Schimmel im Schlafbereich, überall schwarze Haare (Lucy und ich haben helle, also von uns stammten diese nicht) und nicht mal ein Bettbezug für die Decke. Generell war das ganze Bad wirklich unzumutbar. Das einzig positive an der Unterkunft war definitiv die direkte Lage am Meer.

Persönliche Erfahrungen/Tipps

Insgesamt ist die Insel ziemlich abgeschieden und kaum bewohnt. Allerdings kommen täglich sehr viele Touristenboote um im klaren Wasser Koh Wai’s zu schnorcheln. Das Wasser ist wirklich mega klar und Türkis – das habe ich nirgendswo anders gesehen. Auf Koh Phi Phi und anderen Inseln war das Wasser zwar teilweise ähnlich, aber an das von Koh Wai kam keines ran.

→ Mein Fazit – für einen Tagesausflug optimal! Wer niedrige Lebensumstände gewohnt ist und gerne etwas abgeschieden ist, für den ist die Insel genau das Richtige.

Ich kann euch schon mal verraten, dass dies noch nicht der einzige Thailandpost war ;).
Wenn ich allerdings an Koh Wai denke, kommen nicht nur schöne Seiten zum Vorschein.
Vermutlich gehört das beim Reisen dazu, es läuft halt nicht immer alles perfekt 🙂

xx Izi

Geheimtipp Koh Wai: Anreise, Unterkunft und persönliche Erfahrungen/Tipps

Beitragsnavigation